Fuzzy McFluffenstein 2

Ein Jump n Run Spiel im Pet-Shop... Warnung: Sehr viel gespladder :-D

6697 Views

Eintrag Bookmarken

Bewertung

Ø 65051751 von 2674 Bewertungen

Kommentar schreiben

Dein Name:

Dein Kommentar:

Sicherheits-Code:
CAPTCHA Image

Kommentare (17)

27.09.12 von osocPnVDsdWRhCKESP
Lieber Herr Prof. Dr. Gf6bel, liebes Team der Schmerzklinik Kiel,ich mf6chte mich vorab ffcr die stotiane4re Behandlung und sehr schf6ne Zeit und vor allem die Option Sie, bzw. Ihr Team auch weiter als Schmerztherapeuten kontaktieren zu kf6nnen bedanken! Ich habe im Juli und August zwei unvergessliche Wochen in der Schmerzklinik Kiel verbracht…und schon nach den ersten Tagen stellte sich das Geffchl bei mir ein,nach Jahre langem „ im Regen stehen“ endlich das „schfctzende Dach“ gefunden zu haben.Ich weidf nicht mehr, bei wie vielen c4rzten und Therapeuten ich gewesen bin, die amEnde doch mit den Schultern zuckten. Im Dezember 2011 wurde ich drei Wochen in einer Klinik ffcr manuelle Therapie behandelt, und ich ffchlte mich dort schon gut aufgehoben, doch die Wende brachte ffcr mich die Kieler Schmerzklinik, bzw. ihre c4rzte und Therapeuten. Es ist gar nicht so, dass ich seit meinem Klinikaufenthalt vf6llig schmerzfrei bin, vielmehrhat sich das Verhe4ltnis zu meinen Kopfschmerzen vere4ndert. Bisher war meine Angst vor den Schmerzen mein grf6dfter Feind, und sobald es losging stellte sich eine Machtlosigkeit ein. Dieser Druck hat deutlich nachgelassen, seit ich weiss, dass es das c4rzteteam in Kiel gibt.Ich habe selten soviel Engagement, Kompetenz und Hingabe erlebt wie in dieser Klinik.Hier wird nicht „nur“ das Ziel verfolgt, dem Patienten neben der haargenauenmedikamentf6sen Einstellung Mf6glichkeiten an die Hand zu geben fcberAusdauersport,Physiotherapie,Verhaltenstherapie,Entspannungstechniken und Erne4hrungEinfluss auf seinen Schmerz zu nehmen,sondern >mich – den Patienten< zum Fachmann meiner eigenen Schmerzen zu machen.Anschaulich zu machen was ffcr Vorge4nge bei einer Migre4ne ablaufen, und wie die verschiedenen Medikamente wirken An dieser Stelle mf6chte ich Frau Dr. Petersen danken. Ich fand ihre Patientenseminare sehr lebendig und ffcr Fragen oder halb Verstandenes nahm sie sich auch zu spe4ter Stunde Zeit.Lieben Dank hier auch an Frau Nielson – obwohl es nur 2-3 Stunden waren, habe ich doch ein paar entscheidende Se4tze mit nach Hause genommen. DANKE an meine Stationse4rztin Frau Dr. Vayni die IMMER Ansprechpartnerin ffcr mich war.UND einen ganz besonderen Dank an die liebe Sporttherapeutin Frau Dose. Sie hat mir „ganz nebenbei“ die Augen gef6ffnet, und kurze Gedankenanstf6dfe wurden zu Schlfcsselerlebnissen. Es war mehr als Sport bzw. Qi Gong :-)Danke an Herrn Wichert, an alle Schwestern, die Damen der Verwaltung und natfcrlich Frau Fromm, die immer von Herzen nett und hilfsbereit ist.In der Schmerzklinik Kiel arbeiten „Menschen“ zusammen in einem stimmigen Konzept in einer herzerfrischend freundlichen Atmosphe4re.DANKE an alle – ich habe mich mehr als wohl geffchlt!!!Kerstin Plf6ger
27.09.12 von APSSjfRNLzlvenebI
Jr0DnB fskkbiznpgls
27.09.12 von AAUIrETYyRYrEyB
sagt:Sehr gut reflektiert. Genauso sehe ich das auch. Ich habe mein Tageszeitungabo gekfcndigt, weil ich z.B. im Kulturteil zuemenhnd zugekaufte Artikel aus Hamburg, oder Berlin las und immer weniger fcber die eigene Stadt.Ein Demandmedium mit Inhalten aus der Region fcber die mich interessierenden Sparten we4re ffcr mich ein Grund, wieder regelme4dfig bestimmten Beitrag zu investieren. Am liebsten natfcrlich in E-Form, denn alle zwei Wochen tonnenweise tote Be4ume an die Stradfe zu stellen ist heutzutage auch fcberflfcssig.
29.09.12 von SrlhgPCWeAonXTHkpR
sagt:Mich interessiert ja persf6nlich am metsien, wie man Qualite4t findet. Ich schmeidf jeden Tag Twitterer raus, die das Follow-Unfollow-Spiel spielen, um eine Follower-Zahl zu generieren, die ihnen nichts bringt, nada, zero, weil dort auch nicht mehr echte Interessierte drin sind. Die Frage konnte mir allerdings auch noch kein Sozialmedienexperte kompetenter beantworten als ich mir selbst.
29.09.12 von HedJtIrPMNtCExJ
Zum Glfcck ist die Lybien-Affe4re mittlerweile ohne AAD 10 beedent worden.Wenn man sieht, wie sich momentan Sondereinsatzkre4fte und Heerscharen von Polizisten mit Robotern, Helis und Suchhunden schwer tun, einen (!) Rentner ohne Geiseln im Inland dingfest zu machen. PS: Ich kenne den Unterschied zwischen AAD10 als Teil der Armee und den erwe4hnten Polizeieinheiten. Gerade darum: Punkto Ernstfall-Einse4tze hat die Schweizer Armee und das AAD10 (zum Glfcck) noch weniger Erfahrung als die Polizei. In den meisten Fe4llen stinkt der Fisch am Kopf, also bei der Einsatzleitung und der Ausbildung. Mit ausle4ndischen Einheiten trainieren und bei Uebungen gut abschneiden ist das eine, der Ernstfall das andere.
06.10.12 von FcZTdGLfiX
sagt:Hach, niemand liest mehr Zeitungen..Ich kann das gut nachvollziehen, dass man nach Jahren des Mediensturms lernt nur Sachen wahr zu nehmen die einen auch wirklich interessieren. So oder so wird alles durch Medien vorzensiert aber ich halte es für kritisch wenn man auf neue Entwicklungen nur durch Freunde bzw Freundesfreunde aufmerksam wird. Die Interessen überschneiden sich ja ohnehin meist (sonst wäre man nicht befreundet), das führt dann dazu, dass man im eigenen Saft brät. Damit läuft man Gefahr seine freie Meinung nach und nach zu nivellieren um sich der des sozialen Netzes anzupassen.

cheap california auto insurance car insureance
09.10.12 von YVMtNmvApjo
sagt:Sehr gut reflektiert. Genauso sehe ich das auch. Ich habe mein Tageszeitungabo gekündigt, weil ich z.B. im Kulturteil zunehmend zugekaufte Artikel aus Hamburg, oder Berlin las und immer weniger über die eigene Stadt.Ein Demandmedium mit Inhalten aus der Region über die mich interessierenden Sparten wäre für mich ein Grund, wieder regelmäßig bestimmten Beitrag zu investieren. Am liebsten natürlich in E-Form, denn alle zwei Wochen tonnenweise tote Bäume an die Straße zu stellen ist heutzutage auch überflüssig.

car insurance quotes cheap auto insurance
13.10.12 von qqKpMQSRrL
sagt:Hi Clemens, sorry für die mega-späte Antwort, die Pflege des Blogs hier ist im ORI10K-Stress untergegangen.Ja, diese Art von Twitternutzern sind die Pest und sorgen letzten Endes auch für einen schlechten Ruf des Netzwerks.Wie findet man Qualität? Durch selber lesen, Empfehlungen aussprechen, Empfehlungen bekommen. Wenn Du bsw. ein Blog, dem Du vertrauen kannst gefunden hast, fragst Du den Blogger und seine Leser in den Kommentaren einfach nach weiteren Lesemöglichkeiten.

california car insurance car insurance
16.10.12 von ntIzIEyEZErjYwhb
sagt:Mich interessiert ja persönlich am meisten, wie man Qualität findet. Ich schmeiß jeden Tag Twitterer raus, die das Follow-Unfollow-Spiel spielen, um eine Follower-Zahl zu generieren, die ihnen nichts bringt, nada, zero, weil dort auch nicht mehr echte Interessierte drin sind. Die Frage konnte mir allerdings auch noch kein Sozialmedienexperte kompetenter beantworten als ich mir selbst.

new jersey car insurance cheap auto insurance
13.06.13 von Fashion Canada

Fashion Canada
ATC is a transitory regime between the MFA and the integration of trading in textiles and clothing in the multilateral trading system. The ATC provided for a stage-wise integration process to be completed within a period of ten years (1995-2004), divided into four stages starting with the implementation of the agreement in 1995. The product groups from which products were to be integrated at each stage of the integration included (i) tops and yarns; (ii) fabrics; (iii) made-up textile products; and (iv) clothing.
21.02.14 von VTDRSxlCmBC
Aricelts like this just make me want to visit your website even more.
22.02.14 von l8VzfTljYV
Free info like this is an apple from the tree of kngweldoe. Sinful?
28.01.15 von Bc6DnWPml3N
Unrelalpelad accuracy, unequivocal clarity, and undeniable importance!
15.04.16 von xb6nFzZc8Y2
This wetsibe makes things hella easy.
26.06.16 von PyC69ifXaVpY
Superbly ilnlminatiug data here, thanks!
26.06.16 von ZnADJZidcf
Your website has to be the eletironcc Swiss army knife for this topic.
26.06.16 von qoQXYGc5zyQ9
Life is short, and this article saved vaallbue time on this Earth.